35 Jahre aktiv im Dienst des Feuerschutzes

Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung in Dringenberg

Am 16.03.2019 fanden sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Dringenberg zur Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus ein. Neben 38 Kameradinnen und Kameraden war auch der Wehrführer Stadtbrandinspektor Waldemar Gamenik und sein Stellvertreter Stadtbrandinspektor Tobias Menne vertreten. Ebenfalls konnte der stellv. Ortsausschussvorsitzende Dieter Legge begrüßt werden.

Mit insgesamt 11 Einsätzen der Dringenberger Löschgruppe im vergangenen Jahr hatten die Feuerwehrkameraden ein verhältnismäßig ruhiges Jahr hinter sich. Bei 6 Brandeinsätzen und mehreren Technische-Hilfe-Einsätzen wurde vorbildliche Arbeit geleistet. Insgesamt leisteten die Kameraden bei knapp 300 Einsatzstunden Tag und Nacht ihren freiwilligen Dienst. Hinzu kommen mehrere Lehrgänge und Dienstabende bei denen die Kameraden ihre Fähigkeiten verbesserten und neue Kenntnisse sammeln konnten.

Des Weiteren begleiteten die Kameraden zahlreiche Umzüge und Prozessionen um zur Sicherheit der Teilnehmer beizutragen.

Im Vordergrund standen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung Ehrungen, Beförderungen und Neuaufnahmen.

Die Löschgruppe Dringenberg konnte im Zuge der diesjährigen Jahreshauptversammlung zwei neue Kameradinnen begrüßen. Katharina Lingemann wurde zur Feuerwehrfrau-Anwärterin ernannt. Kira Gehle wurde kurz vor der Versammlung offiziell in die Feuerwehr aufgenommen und wird voraussichtlich im nächsten Jahr zur Feuerwehrfrau-Anwärterin ernannt.

Nach dem Bericht des Wehrführers Waldemar Gamenik, nahm dieser zahlreiche Ehrungen und Beförderungen vor.

2018 fand ein Technische Hilfe Wald – Lehrgang statt. Hendrik Pape, Christian Linnemann und Hermann-Josef Gehle nahmen erfolgreich teil.

Alle Angehörigen von Freiwilligen Feuerwehren können mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet werden, wenn sie mindestens 35 Jahre lang aktiv im Feuerschutzpflichttreu ihren Dienst getan haben. Aus diesem Grund wurde Hauptbrandmeister Jürgen Falke mit diesem Ehrenzeichen geehrt und ausgezeichnet.

Feuerwehrmann Yannik Gelhaus wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Nach Besuch des Truppführerlehrgangs konnte Matthias Nüsse vom Oberfeuerwehrmann zum Unterbrandmeister befördert werden. Oberbrandmeister Florian Legge, der als stellv. Löschgruppenführer fungiert, besuchte im Jahr 2018 den sogenannten F4-Lehrgang auf Landesebene in Münster. Nach erfolgreicher Prüfung konnte er bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung durch die Wehrführung zum Brandinspektor befördert werden. Waldemar Gamenik und Tobias Menne gratulierten und überreichten die entsprechenden Insignien der Beförderung.

Unterbrandmeister Matthias Nüsse wurde nach Absolvierung des Leistungsabzeichens in Lütgeneder mit GOLD ausgezeichnet.

Zum Abschluss der Versammlung fügte Löschgruppenführer HBM Stefan Heinemann an, dass im Jahr 2019 div. Aktivitäten geplant sind.

Neben einem Wandertag und einem Tagesausflug wird die Feuerwehr aus Dringenberg am 07.07.2019 einen Tag der offenen Tür rund um das Feuerwehrgerätehaus in Dringenberg veranstalten. Weitere Details werden entsprechend folgen.

HP

Oberfeuerwehrmann